Originaltitel: La Chambre Bleue
Jahr: 1963

Das blaue Zimmer

Georges Simenon

In der französischen Provinz: eine Frau und ein Mann treffen sich regelmäßig, ohne Wissen ihrer Partner, in einem Hotelzimmer. Ein Satz, leicht dahingesagt, löst schließlich eine Katastrophe aus. Schnörkellos erzählt, kurz, atmosphärisch dicht – darin war Simenon wohl der Meister schlechthin. Man kann Das blaue Zimmer einfach nicht mehr weglegen.

Gut, wenn man, wie in meinem Fall, noch so geschätzte zweihundert »Non-Maigrets« vor sich hat.